Konkurrenzkampf

Es ist soweit. In den USA sind seit Sonntag alle "Next-Gen"-Konsolen draußen. Nämlich die Xbox 360, die PS3 und Wii.
Die Xbox360 bietet eine integrierte Festplatte und hochauflösende Grafik, eine brauchbare Onlineanbindung, mit der es möglich ist, kleine Spielchen und Updates herunterzuladen, und manches mehr für inzwischen 400 Euro.
Die PS3 bietet im Prinzip dasselbe, zusätzlich noch einen Blu-Ray-Player, für 600 Euro.
Und Wii bietet weder Festplatte, noch hochauflösende Grafik, dafür ein Onlinesystem, mit dem alte Nintendo-Titel heruntergeladen werden können und einen neuartigen Controller, und alle einzige Konsole ein Spiel, für 250 Euro.

Somit ist eine direkte Konkurrenz gar nicht so ersichtlich, zumindest zu Wii nicht. Sony mit der PS3 und Microsoft mit der 360 konkurrieren zwar, aber Nintendos Wii fällt dabei etwas aus dem Rahmen.
Das ist in mehreren Punkten sichtbar:
-PS3 und 360 wiegen mehrere Kilogramm und sind somit ca. so groß und schwer wie ein gefüllter Aktenordner. Wii ist so groß wie drei übereinandergelegte DVD-Hüllen und wiegt nicht mal ein Kilogramm.
-PS3 und 360 haben Festplatten, um was-auch-immer darauf zu speichern. Wii hat einen wesentlich geringeren integrierten Flash-Speicher und die Möglichkeit, SD-Karten als Speichererweiterung zu nutzen.
-PS3 und 360 setzen auf den Nachfolger der DVD, Sony auf Blu-Ray und Microsoft auf HD-DVD, ein Zusatzlaufwerk zur 360 kommt demnächst in den Handel. Wii hat nicht mal die Möglichkeit, DVDs abzuspielen.
-PS3 und 360 bieten eine minder gut funktionierende Abwährtskompatibilität zu alten Spielen ihrer jeweiligen Vorgängerkonsolen, also bei Sony zur PS2 und PS1, bei Mircosoft zur Xbox. Wii bietet diese Möglichkeit auch, zu allen ihrer Vorgängerkonsolen, also NES, SNES, N64, Gamecube und zusätzlich zu manchen anderen älteren Konsolen, Segas Megadrive etwa.
-PS3 und 360 sind mit 600, bzw 400 Euro vergleichsweise teuer im Kauf. Wii ist mit 250 erheblich günstiger.
-PS3 und 360 machen ihre Hersteller arm. Dies ist an der PS3-Gewinnkalkulation zu sehen, bei der Sony einiges bei jeder Konsole draufzahlt, weil die Herstellung noch viel teurer ist als der Kaufpreis für den Nutzer. Nintendo hingegen verdient an jeder Wii, die verkauft wird.

Somit steht noch alles offen. Wird Nintendo den Thron der Videospielhersteller wieder erlangen können, der zur Zeit des N64 von Sony mithilfe der Playstation übernommen wurde? Wird Microsoft gegen die direkte Konkurrenz PS3 bestehen können? Wird Sony trotz der Herstellungsschwierigkeiten und Lieferprobleme die Spielerwünsche erfüllen können?

22.11.06 17:03

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen